Bauheizungen

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

REA GmbH:
Seit über 30 Jahren vermieten wir Warmlufterzeuger, Bauheizungen und Bautrockner. Die Erfahrung vieler Jahre und unzählige Kundengespräche führten zur Frage: wie kann man gute Warmlufterzeuger noch besser machen?


Der Hersteller:
Biemmedue hat alle unsere Anregungen aufgenommen. Und auch eigene Vorstellungen in die Entwicklung der neuen Serie JUMBO und TITAN eingebracht. Das Ergebnis sind Geräte, die im Markt ihresgleichen suchen.

Die Vorteile:
Für uns als Praktiker sind sinnvolle Details und neu entwickeltes Zubehör beeindruckend: in der Aufzählung weit oben stehen beste Wirkungsgrade. Mehr als 96% ist ein Spitzenwert, der sich unmittelbar auf den Ölverbrauch auswirkt. Hohe Pressung bedeutet hervorragenden Warmluft-Transport über weite Wege. Oben liegende und abschließbare Steuerung steht für ergonomische Bedienbarkeit. Diagonale Sicken stabilisieren die Seitenwände und vermindern den Geräuschpegel. Seiten-Spoiler schützen vor Beschädigung. Alle großen Bauheizer haben Vorrichtungen für energiesparenden Umluft-Betrieb. Als Zubehör gibt es eine praktische Aufnahmevorrichtung für Abgasrohre. Und vieles mehr!

ölbeheizte Geräte
GE
EC
Jumbo
Titan
Elektrisch beheizte Geräte:
EK
Gasbeheizte Geräte:
GP M / GP A

Bild zeigt die Serie GE, das sind Warmlufterzeuger ohne Kamin, sogenannte Heizkanonen

ölbeheizte Geräte:

Die GE – Serie steht für ölbeheizte Geräte ohne Kamin. Sie eignen sich bestens im Freien zur Punktbeheizung oder werden zum Auftauen und in gut durchlüfteten Räumen eingesetzt. Mit Wirkungsgrad von 100%, da es keinen Abgasverlust gibt. Der CO-Anteil im Ausblas liegt bei neuen oder sauber gewarteten Geräten unter 20 ppm (<0,03 mg/m³).

Foto von den Heizgeräten mit Kamin und eingebautem Tank

EC
Ölbeheizte Geräte mit Kamin sind besonders dort geeignet, wo sich Menschen in geschlossenen Räumen aufhalten. Nach Möglichkeit sollten die Geräte innen aufgestellt werden, da im Umluftbetrieb wesentlich weniger Brennstoff verbraucht wird. Wenn von außen eingeblasen wird, ist die Raumluft nicht nur sauber, trocken und warm, sondern zusätzlich mit Sauerstoff angereichert.

Foto der neuen Serie Jumbo, die Heizgeräte mit Leistung von 88 kW bis 235 kW. Heizöltanks werden üblicherweise daneben aufgestellt.

JUMBO
Mit Heizleistungen von 88 – 235 kW und Luftleistungen von 7.200 – 17.000 m³/h,
Wirkungsgraden von 93 % und Pressungen von 200 Pa bei deutlich reduziertem Schallpegel sind die neuen, 2016 vorgestellten Jumbos Spitzengeräte am Markt.

Foto vom Titan - die Warmlufterzeuger mit bestem Wirkungsgrad.

TITAN
Am leistungsstärksten sind die TITAN: die Serie reicht von 145 kW bis 235 kW, mit einer Pressung von 500 Pa und mit bis zu 20.000 m³/h Luftleistung. Deswegen können auch lange Warmluftschläuche angeschlossen werden. Dank neu entwickelter Brennkammer erreichen die TITAN einen Wirkungsgrad von über 96 %.

Foto zeigt die elektrisch beheizten Geräte von 3 kW bis 30 kW

elektrisch beheizte Geräte:
EK:
Zunehmend Verwendung finden Elektroheizer: im Innenbereich aufgestellt erhöhen sie zuverlässig – statt der kalten Außenluft – die bereits
vorgewärmte Raumluft. Mit bis zu 30 kW und
3.900 m³/h Luftleistung sind sie zur schnellen Wärmeversorgung ideal.

Serie GP - die manuell oder automatisch betriebenen Gasheizer

gasbeheizte Geräte:
GP M und GP A

Geräte der Serie GP M mit Piezozündung sind für vorübergehendes Beheizen unter Aufsicht geeignet. Da sie keinen Thermostatanschluss haben, erfolgt hier die Temperaturregelung am Gerät. Deswegen sollten sie nicht ohne Überwachung – z.B. über Nacht – betrieben werden.
GP A – Geräte haben eine automatische Zündung. Sie verfügen über eine Flammüberwachung, besitzen einen Ionisationsfühler und können dank Steuergerät an einen Thermostat angeschlossen und ohne Aufsicht betrieben werden.